Exkursion nach Mainz

Mitte November ging es wieder auf Aktivenfahrt. Freitags um Punkt 17 Uhr machten wir uns auf nach Mainz, wo wir das Wochenende über in einer Jugendherberge wohnten. Als schließlich auch die letzten Nachzügler angekommen waren, stärkten wir uns in einer selbstbrauenden Kneipe mit Schnitzel, Pommes, Nudeln und Bier. Anschließend lernten alle Feierlaunigen das Mainzer Nachtleben ein wenig kennen. Damit auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz kam, fuhren wir am nächsten Tag nach Wiesbaden, wo wir durch den hessischen Landtag, einem sehr eindrucksvollen ehemaligen Schloss, geführt wurden. Nach einer „Erholungspause“ in der Jugendherberge begaben wir uns schließlich auf eine nächtliche Stadtführung durch Mainz, auf der wir etwas über die vielen Mainzer Kirchen und die Geschichte der Stadt erfuhren. Nach einer anfänglichen Müdigkeitsphase wurde auch in dieser Nacht Mainz unsicher gemacht. Am folgenden Sonntag saßen dann viele verschlafene Gothen am Frühstückstisch. Bei der Führung durch das Gutenbergmuseum konnte Bartosz seine Fähigkeiten bei der Druckerei vorzeigen und zum krönenden Abschluss ging es dann in die älteste Gaststätte von Mainz, dem „Gasthaus Specht“.

Alles in allem war unsere Exkursion nach Mainz ein voller Erfolg, mit einer perfekten Mischung aus Spaß, Gemeinschaft, Feiern, Kultur… (und Alkohol).

(c) Judith Eilers

P1100317 P1100385

 

P1100449