„Fuxenfahrt“ nach London

Am 6. April 2016 ging es für insgesamt 13 Füxe und Burschen nach London. „FUXEN-Exkursion“ und 9 BURSCHEN? Ja! Dies wurde dank der Gastfreundlichkeit und der vorhandenen Kapazitäten von Judiths Eltern angeboten. Nach viel Zuspruch und Interesse unsererseits ging es für unseren Fux Judith an die Planung. Dank ihres Organisationstalentes gelang es ihr die Tage vom 6.4. bis zum 10.4. mit reichlch Programm zu füllen. Dietrich (Judiths Vater und Alter Herr beim Darmstädter Wingolf) bat uns um 60l Fassbier aus Deutschland und um das Vorbereiten einer Fuxenmimik. Somit wurden alle Vorbereitungen für den Freitagabend (7.4.) getroffen  – die erste Londoner Küchenkneipe. Neben dem Überreichen unseres Gastgeschenkes an die Eltern, die wunderschöne Fuxenmimik,  den zahlreichen Vorträgen über „Bänder, Schnüre, Gummibärchen und die Farbe Rot“ und dem Mitternachtsschrei, gab es zu Beginn rührende Geschenke von Monika und  Dietrich an alle, die an der Exkursion teilnahmen. – Ein selbstgraviertes Pint-Glas (0, 5683l) mit Gothenzirkel und dem jeweiligen Namen, und zusätzlich für jeden ein Allgemeines Deutsches Kommersbuch mit handgeschriebenen Grüßen.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für diese tollen Tage und Abende an Judith und ihre lieben Schwestern und natürlich auch an Monika und Dietrich.

Weiteres über unsere Fuxen-Exkursion nach London könnt ihr im nächsten Gothenband (SoSe ’16) lesen.