61. Stiftungsfest

Das diesjährige Stiftungsfest begann am Freitag (6. Mai) um 19 Uhr mit dem Begrüßungsabend. Nachdem sich viele ADAHs eingefunden haben, konnte es mit dem Essen losgehen. Alle Füxe bereiteten Chili con Carne zu, welches sehr lecker und scharf geschmeckt hat. Jeder, bei dem keine Tränen aufgrund des Chilis flossen, konnte sich beim nächsten Programmpunkt austoben: Dan hatte eine Impro-Theater-Gruppe organisieren können, die jeden dank ihrer Spontaneität und ihrem Charme zum Lachen gebracht hat. Daraufhin wurde die Veranstaltung für beendet erklärt. Wer sich jedoch noch auf „ein, zwei Bierchen“ im Koben begeben wollte, konnte dies natürlich auch tun.

 

 

 

 

Am Folgetag wurde es dann ernst für unseren Festwart Patrick. Der diesjährige Ball fand auf Burg Frankenstein statt, und somit hatten wir alle große Erwartungen. In einer Riesen-Taxi-Kolonne wurden wir dorthin gefahren

und wir waren alle sehr ergriffen von dem Ausblick, den man von oben hatte. Nachdem wir uns in den verschiedensten Konstellationen ablichten lassen hatten, ging es in die Gaststätte hinein.
Der diesjährige Moderator AH (an diesem Tag geworden) Oellerich, führte rund 60 Gäste mit viel Lachen und Heiterkeit durch den Abend. Es gab eine Damen/Herren-Rede, ein leckeres Buffet und den Mitternachtsschrei. Bis 3 Uhr morgens hatten es fast alle Gothen und der DJ durchgehalten.
Interessant war es auch, zwei Damen und zwei Füxe der ADV! Minerva zu Leipig bei uns auf dem Ball begrüßen zu dürfen, was wir Helmut Bünger (AH der Rugia ) zu verdanken haben. Vielen Dank!
Schließlich fanden auch AH Trobisch (aka Captain) und seine Frau Hildegard den Weg zu unserem Ball, nachdem es keine Anmeldungen seitens der ADAHschaft gegeben hatte. Dies bedauert die Aktivitas sehr.