Exkursion nach Stuttgart

Exkursion nach Stuttgart Nach ein paar Songeinlagen im Zug, einer Verspätung und dem ein oder anderen „Getränk“ wurde das Schwabenland erreicht. Stuttgart war das Ziel. Nachdem wir ein paar Externe trafen, wurde das Couleurwesen erkundet. Der Samstag begann mit dem Besuch des Mercedes-Benz-Museum, der durch eine Lautsprecherdurchsage an uns beendet wurde. Unser Sprecher Jan F. hat für das Abendprogramm noch eine 360°-Lasershow im Planetarium gebucht, bei der das ein oder andere Auge zugefallen ist. Die Exkursion endete wie sie anfing, mit einer Verspätung der Bahn. In diesem Sinne: „…wirklich nützliche Lokomotive…“ (Thomas die Lokomotive)

Novemberkneipe

Sehr früh dieses Jahr, am zweiten November, startete um 20 Uhr unsere Novemberkneipe. Dieses Mal versammelten sich viele Gäste anderer Verbindungen und auch die alten Damen und Herren ließen sich nicht bitten und erschienen zahlreich. Es war auch an diesem Tag alles dabei, was eine Gothenkneipen benötigt. Die obligatorischen Versprecher, der Gesang, 130L feinstes gesponsertes Grohebier (wofür wir uns an dieser Stelle bei allen Spendern bedanken) verliehene Fuxen und Burschenbänder, eine tolle Festrede, die wie immer vorzügliche Fuxenmimik uvm. Nach dem Offiz sollte die Aftershow noch lange weitergehen womit ich mit dem Zitat enden möchte -Es ist nicht vorbei, bis es vorbei ist- (Sylvester Stallone)

Semesterantrunk

Zwar nicht mit Pauken und Trompeten jedoch mit dem Klavier, unserem anscheinend neuen Musikus Hamoon und der gewaltigen Macht unserer Gesangsstimmen läutete Jan F., unser neuer Sprecher, mit einer wundervollen Ansprache einen furiosen Start ins neue Semester ein. Das Lied „Die Gedanken sind frei“ konnte man noch in Frankfurt hören. Unser „Schweinekoben“ war zum bersten voll, die Stimmung stieg mit jedem Bissen in die exquisiten Mettbrötchen. Zur Feier des Tages wurde ein Fuxenband an Amr (alias Alfie) verliehen und der Abend widmete sich dem Zitat: -The mind is the limit- (Arnold Schwarzenegger)

Grillabend

Zum 62. Stiftungsfest (2017) entschied sich die Aktivitas am Stiftungsfestball eine Tombola zu veranstalten. Unsere alten Damen, alten Herren sowie alle unsere Gäste hatten die Möglichkeit, Lose zu kaufen und diese gegen großartige Preise zu tauschen. Unser AH Vorsitzender Alexander J. hatte an diesem Abend das Glückslos gezogen: er gewann den ersten Preis und durfte sich auf einen Besuch der Aktivitas freuen. Nachdem es einige Zeit in Anspruch nahm (ca. 2 Jahre), einen Termin zu finden, war es am 29.07.2019 endlich so weit: 16 Gothen machten sich auf den Weg ins schöne Seligenstadt. Wir reisten mit unterschiedlichsten Verkehrsmitteln bei Alexander und Anja an: einige nahmen weiterlesen…

Semesterabtrunk

„Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.“ – George Orwell Abtrunk Sommer 2019. Und schon wieder haben wir ein Semester hinter uns gelassen. Mit einem Liederbuch in der Linken und einem Bier in der Rechten stehen wir gemeinsam unter der noch wehenden Fahne. Ohne Musikus – unsere liebe Judith bereist gerade die Welt und die beiden Nachwuchspianisten sind aus entweder geographischen oder kompetenzbedingten Gründen noch nicht bereit die Folge anzutreten – stimmen wir unseren Lieblingskantus dieses Mal a cappella an. „Die Gedanken sind frei“ ertönt mit mindestens so viel Gefühl wie verschiedenen angesungenen Tonlagen über unseren Gothen-Hinterhof. Parallel weiterlesen…

„Picknick am Felsenmeer“

Wie Ihnen, lieber Leser, vielleicht aufgefallen ist, steht die Überschrift in Anführungszeichen. Warum? Das Schicksal (oder der Zufall?) hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Etwas müde, aber vorfreudig auf das angekündigte Picknick am Felsenmeer haben wir uns auf den Weg gemacht. Eine sportliche Truppe mit dem Fahrrad und wir anderen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dreimal dürfen Sie raten, an welcher Gruppe es gescheitert ist. Korrekt. Wir haben es nicht einmal vom Darmstädter Hauptbahnhof weg geschafft. Die Abfahrt unseres Zuges sollte sich auf unbestimmte Zeit – aber mindestens eine Stunde – nach hinten verschieben. Aber wir sind ja spontan. Also Kehrtwende, zurück aufs Haus, Badehose weiterlesen…

Fuxenkreuzkneipe

Vivat, crescat, floreat Darmstädter Burschenschaft Gothia et Darmstädter Burschenschaft Germania Die Fuxenställe unserer beiden Burschenschaften wurden zur Planung und Durchführung einer gemeinsamen Kreuzkneipe zusammen geführt. Wir sollten lernen, wie viel Organisatorisches zu erledigen ist, bevor so eine Kneipe überhaupt stattfinden kann und was es an Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen braucht, sich als Fux einem wild gewordenen Burschenstall und einem von ebenfalls hauptsächlich Burschen besetzten, pöbelnden Fuxensalon entgegenzustellen. Ob wir es tatsächlich in dieser kurzen Zeit lernen konnten bleibt zu bezweifeln – aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Wertvolle Erfahrungen und Einblicke in das Burschenleben, sowie neue Kontakte zwischen uns Fuxen kamen allemal bei weiterlesen…

Gothia-Abend

Dieses Semester haben wir unseren kulturellen Abend etwas anders genutzt. Anstatt über andere Kulturen zu reden, unseren Blick also nach Außen zu wenden, haben wir einmal nach Innen geschaut. Im Fokus standen an diesem Abend die Werte und moralischen Prinzipien unserer Burschenschaft Gothia. Entstanden ist die Idee zu dieser Veranstaltung vor einem halben Jahr am letzten kulturellen Abend. Zwischen einigen Burschen und einem Alten Herren ist eine Unterhaltung über unsere Grundsätze und die Auslegung bestimmter Werte entstanden und wo man diese genau nachlesen kann. Ein halbes Jahr später ist nun unser AH Michael Kottner – eben jener Alte Herr, der die Diskussion geführt hat – weiterlesen…

Stiftungsfestball

Schnappt euch einen Tanzpartner, denn heute heißt es Disco Fox, Walzer, Cha Cha Cha. Anlass: Das 64. Stiftungsfest der Darmstädter Burschenschaft Gothia. Strahlende Frauen und stattliche Herren in Abendgarderobe spazieren hinter wehenden Prunkfahnen gemeinsam zum festlichen Theater Möllerhaus. Dort angekommen werden sie mit Sekt und O-Saft begrüßt. Die Damen erhalten eine rote Rose um ihren Auftritt perfekt abzurunden. Nach einem Fotoshooting auf der sonnenbeschienenen Terrasse wird das köstliche Buffet eröffnet. Reden werden gehalten, ein Eröffnungstanz präsentiert, eine Mimik aufgeführt und zwischendurch – wie sollte es auch anders sein auf einem Festball – gemeinschaftlich das Tanzbein geschwungen. Gegen drei Uhr wird die Party dann auf das weiterlesen…

Begrüßungsabend

Herzlich begrüßen wir heute einen Teil der Alten Damen und Herren, die für das Stiftungswochenende den Weg auf unser Gothenhaus gefunden haben. Nach ein paar netten Worten von unserem Sprecher Isabell K. folgen die Fuxenvorträge. Hanna erzählt uns etwas über ihre sehenswerte Heimatstadt Regensburg, Nicole stellt ihre faszinierende und geschichtsträchtige Lieblingssportart Thaiboxen vor und Alfie bringt uns die Vorzüge von Videospielen nahe und lässt uns über das Einkommen jener staunen, die das „Gaming“ zu ihrem Beruf gemacht haben. Zwischen den Vorträgen wird sich an einem appetitlichen Wrap-Buffet bedient und Gespräche werden aufgenommen – von politischen Begebenheiten über die Vortragsthemen bis hin zum anstehenden Festball. Eine weiterlesen…